Muskuläre Triggerpunkte -
Behandlung chronischer Schmerzen

Bild von Angelo Esslinger auf Pixabay

Herzlich Willkommen


in der Heilpraktiker Gemeinschaftspraxis Kohls.

Wir freuen uns Ihnen auf unserer Website sowohl das Phänomen muskulärer Triggerpunkte als auch die Möglichkeiten der Behandlung mit Hilfe der TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur vorstellen zu dürfen.

Bei offenen Fragen und Terminwünschen wenden Sie sich sehr gerne an uns oder über die Website der Deutschen Gesellschaft für Triggerpunkt-Auflösung zur Schmerzbehandlung DGTriAS e.V. an einen Therapeuten in Ihrer Nähe.


Ihr Praxisteam

Schmerzursache Triggerpunkt


Viele Menschen leiden unter chronischen und wiederkehrenden Schmerzen. Für die Betroffenen ist das nicht selten eine Qual. Hilflosigkeit und das Gefühl nicht ernst genommen zu werden, kommen häufig noch dazu. Ist eine Linderung der Schmerzen nicht möglich, können muskuläre Triggerpunkte die Ursache sein.

Ein Triggerpunkt ist ein druckschmerzhafter und entzündlicher Bereich in einer muskulären Verspannung, der Schmerzen in eine andere Körperregion übertragen kann.

Mögliche Auslöser können akute oder chronische Überlastungen des Muskels sein. Muskuläre Verspannungen und Triggerpunkte können sowohl alleine aber auch begleitend zu anderen Erkrankungen, wie beispielsweise Arthrosen, Bandscheibenvorfällen und anderen auftreten.

Schmerzregionen


Druckschmerzhafte Punkte in verspannter Muskulatur sind vielen Menschen bekannt. Weniger weit verbreitet ist, dass Triggerpunkte Schmerzen in mehr oder weniger weit entfernten Regionen verursachen können ohne dass sich dort eine Schmerzursache finden lässt.

Basierend auf den Arbeiten von Dr. Janet Travell, MD (1901-1997) und Dr. David G. Simons, MD (1922-2010) existieren heute "Schmerzkarten", die zeigen wohin bestimmte Triggerpunkte ihren Schmerz übertragen können.

So können zum Beispiel Triggerpunkte in verschiedenen Regionen des Trapezmuskels Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schulterschmerzen und Rückenschmerzen auslösen. Ein anderes Beispiel sind Triggerpunkte in der Gesäßmuskulatur. Je nach betroffenem Muskel der Gesäßregion sind untere Rückenschmerzen, Gesäßschmerzen, Hüftschmerzen, Beinschmerzen, Knieschmerzen oder auch Fußschmerzen möglich.

Schauen Sie doch mal in der Bildergalerie, wohin andere Muskeln Schmerzen übertragen können.




Diagnostik und Behandlung


Das Aufspüren muskulärer Triggerpunkte erfordert zunächst eine gründliche Anamnese. Die Beschreibung Ihres Schmerzes erlaubt eine erste Einschätzung der verursachenden Muskeln. Durch präzises Abtasten können nun die druckschmerzhaften Bereiche in den muskulären Hartspannsträngen ertastet werden.

Nach den sehr guten Erfahrungen unseres Vaters Dr.med. Wolfgang Kohls in über 80.000 Behandlungen sei 2003 verwenden wir die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur.



Gemeinschaftspraxis Kohls


Im Sommer 2018 konnten wir unser Ziel einer eigenen Praxis, in der wir uns ausschließlich der Behandlung muskulärer Triggerpunkte widmen, verwirklichen.



Tobias Kohls | Heilpraktiker | Physiotherapeut


Martin Kohls | Heilpraktiker

DGTriAS e.V.


Zur Förderung von Bewusstsein, Interesse und Akzeptanz in der Bevölkerung sowie bei ärztlichen und nicht-ärztlichen Therapeuten wurde 2009 die Deutsche Gesellschaft für Triggerpunkt-Auflösung zur Schmerzbehandlung (DGTriAS e.V.) gegründet.

Ziel ist die Verbreitung des Wissens um die muskulären Triggerpunkte auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene, um möglichst vielen Schmerzpatienten in erreichbarer Nähe eine Behandlung durch die TriAS-Triggerpunkt-Akupunktur zu ermöglichen.

Auf der Website der DGTriAS finden Sie eine große nach Schmerzregionen sortierte Auswahl an Fällen aus der Praxis sowie interessantes zur Geschichte der Triggerpunkt-Medizin.




Aktuelles




Liebe Patienten,

unsere Praxis bleibt bis auf weiteres geöffnet. Wir verzichten auf Händeschütteln und beachten wie auch sonst die gebotenen Hygienevorschriften in der Praxis. Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn es in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit dem Coronavirus COVID-19 gibt, von einem Besuch der Praxis ab.

Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Als Heilpraktiker ist uns laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 nicht gestattet.

Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation sind wir gerne für Sie da. Sie können uns gerne wegen Ihrer Beschwerden auch erst einmal telefonisch kontaktieren.



Kontakt


Rufen Sie uns gerne an um einen Termin
zu vereinbaren oder weitere
Informationen zu erhalten!

02204 / 98 22 090

info@trias-heilpraktiker.de




Social Media


Besuchen Sie uns
doch mal auf Facebook

facebook



Anfahrt


Wir freuen uns darauf
Sie in unserer Praxis zu begrüßen!


Gemeinschaftspraxis Kohls
Kohls und Partner - Heilpraktiker
Im Vogelsang 23
51427 Bergisch Gladbach



Bild

Zu Google Maps